DE  EN  CH  PL  NL  BE  RU  CZ  FR  Kontakt  Hotline +49 5932 506-0

ELA Systeme im Blütenmeer der Landesgartenschau

„Bunt und bliede“ – fröhlich, bunt und blühend: Das ist das Motto der diesjährigen Landesgartenschau in Papenburg. Doch hinter der lockeren und farbenfrohen Atmosphäre steckt eine Menge Arbeit. ELA Container, der Spezialist für temporäre Raumsysteme aus Haren (Ems), unterstützt das Team der Landesgartenschau mit einer Reihe von mobilen Funktionsräumen.

Die insgesamt 26 ELA-Module sind über das gesamte Gelände verteilt und stehen genau dort, wo sie auch gebraucht werden. Entsprechend ihres jeweiligen Bedarfs sind sie als Aufenthaltsräume, Sanitäranlagen oder als Umkleideräume ausgestattet. Auch der Wachschutz und die Büros des Deutschen Roten Kreuzes finden darin eine angemessene Unterkunft. Die technischen Bereiche der Landesgartenschau nutzen ELA-Einheiten als Lager-, Werkstatt- und Werkzeugräume sowie als Fahrradgaragen.

„Das Besondere an diesem Projekt ist die Vielzahl der unterschiedlichen Funktionen und die Verteilung vieler kleinerer Einheiten auf dem Gelände“ sagt ELA-Außendienstmitarbeiter Ralf Neelen. Eine weitere Herausforderung sei es gewesen, die Raummodule ansprechend in das hochwertige Erscheinungsbild der Schau zu integrieren.

„ELA hatte von Anfang an gute Ideen zur Umsetzung unserer Anforderungen“, sagt Gerd Bollmann von der Landesgartenschau. Auch die Lieferung und der funktionsfertige Aufbau seien reibungslos verlaufen.

Die Mietdauer der ELA-Systeme beträgt insgesamt acht Monate. Die Landesgartenschau Papenburg auf dem Gartenschaugelände im Stadtpark und in den Blumenschauen rund um das Forum Alte Werft im Herzen der Stadt geht noch bis zum 19. Oktober.

Download