DE  EN  CH  PL  NL  BE  RU  CZ  FR  Kontakt  Hotline +49 5932 506-0

Industriemontage in ELA Modulen: Evac erweitert Werk mit temporärer Raumlösung

Evac ist Marktführer bei der Entwicklung, Lieferung und Montage von integrierten Zugtoilettensystemen. Das Unternehmen hat für eine Auftragsspitze die Kapazität seines Werkes erweitert und sich dabei Unterstützung vom Containerspezialisten ELA geholt.

In 48 kombinierten ELA Modulen mit einer Nutzfläche von 800 Quadratmetern sind nun neben Büros, Umkleide- und Aufenthaltsräumen auch Montagewerkstätten eingerichtet. Die Räume wurden dabei den Anforderungen ihrer Nutzung entsprechend angepasst. „Auf Kundenwunsch haben wir die Belastbarkeit der Modulböden auf 500 Kilogramm pro Quadratmeter erhöht“, erklärt ELA Außendienstmitarbeiter Thomas Nohrn.

Die ELA Anlage ist mit drei Mehrzweck-Außentüren und großen Kunststoff-Drehkippfenstern ausgestattet. Integrierte Klimaanlagen und eine Polyurethan-Hartschaumdämmung sorgen für ein angenehmes Raumklima. Teile der Raumlösung lieferte ELA komplett ausgestattet mit Bänken und abschließbaren Doppelspinden. Ergänzt werden die Module durch einen ELA Sanitärcontainer.

„ELA konnte unsere Wünsche schnell und flexibel umsetzen“, erklärt Bettina Heinemann von Evac. „Von der Planung, bis zur Umsetzung hat alles reibungslos geklappt.“

Ein Jahr lang wird die ELA Anlage in Wedel als Werkserweiterung dienen. In ihrer robusten Stahlausführung stellen langfristige Einsätze für die Module kein Problem dar. Nohrn ist sicher: „Für temporäre Raumbedarfe stellen ELAs Modulkonzepte die flexibelste und nachhaltigste Lösung dar.“

Download