Profil

ELA Container - ELA Container im Unternehmensprofil
ELA Container im Profil
Unternehmensgeschichte und Zukunft
Details
Firmierung

ELA Container GmbH

Gründung

1972

Unternehmenssitz

Haren (Ems), Niedersachsen

Mitarbeiter

850

Anzahl Container

30.000

Standorte

15

mobile Fachberater

40

Spezial-Lkw

70

Geschäftsführer

Tim Albers
Liesel Albers-Bentlage
Günter Albers 

Standorte

Deutschland
Niederlande
Belgien
Polen
Litauen
Russland
Dubai

ELA Container ist Spezialist für Räume und Gebäude aus Containern – in jeder gewünschten Größe, individuell ausgestattet, zur Miete oder zum Kauf. Mit 30.000 Containern, 850 Mitarbeitern und 15 Standorten weltweit hat sich ELA Container in Deutschland zu einem der führenden Anbieter von hochwertigen und flexiblen Raummodulen entwickelt. Heute ist ELA Container Partner unterschiedlichster Branchen – angefangen beim Baugewerbe bis hin zum Handel oder der Gastronomie. Mit Qualität, Innovation und Leidenschaft erschließt ELA Container laufend neue Märkte und Branchen und überzeugt immer mehr Menschen von der Leistungsfähigkeit der mobilen ELA Raumcontainer.

Familienunternehmen in zweiter Generation

 

Die Idee für die ausgeklügelten ELA Raumcontainer entstand bereits 1972 als Bernhard Albers gemeinsam mit seiner Ehefrau Elisabeth Albers die Firma ELA-Gesellschaft für Handel und Vermittlung GmbH & Co. KG gründete. Das Paar erkannte früh den steigenden Bedarf an flexiblen Räumlichkeiten und entwickelte mobile und bedarfsgerechte Raumlösungen auf Containerbasis. Die Geschwister Tim Albers, Liesel Albers-Bentlage und Günter Albers übernahmen in den 1980er Jahren in zweiter Generation die Unternehmensleitung der ELA Container GmbH. Mit Persönlichkeit, technischem Wissen und ausgeprägtem Gespür für wirtschaftliche Entwicklungen hält die Dreier-Spitze das Unternehmen seitdem konsequent auf Zukunftskurs.

Headshot
Tim Albers
Tim Albers
Geschäftsführender Gesellschafter
Liesel Albers-Bentlage
Liesel Albers-Bentlage
Geschäftsführende Gesellschafterin
Günter Albers
Günter Albers
Geschäftsführender Gesellschafter

Auf Erfolgskurs

Seit Firmengründung ist die Stadt Haren (Ems) in Niedersachsen Ausgangspunkt aller unternehmerischen Aktivitäten von ELA Container. Über die Jahre hat ELA Container sein Vertriebsnetz vom Emsland aus stetig erweitert. In Deutschland unterhält ELA Container neben seinem Hauptsitz in Haren weitere Standorte in Groß Ippener bei Bremen, im sächsischen Frankenberg, im baden-württembergischen Billigheim sowie in Moosburg bei München. Dazu kommen Tochterfirmen im Ausland – etwa in den Niederlanden, in Belgien, Polen, Litauen, Ukraine, Russland oder Dubai.

Seecontainer für Baustellen

1972 kam Firmengründer Bernhard Albers und seiner Frau das erste Mal die Idee, ausgemusterte Seecontainer an Land weiterzuverwerten – als Lager- oder Geräteräume für Baustellen. Vom Rost befreit und ausgebeult, behandelte Albers seine Seecontainer mit Stahlschutzgrundierung – fertig war der erste ELA Container.

ELA Container - Seecontainer für Baustellen

Baugewerbe zeigt sich begeistert

Die ELA Baustellencontainer fanden reißenden Absatz. Schnell verschwanden die Holzverschläge und Bauwagen auf Baustellen zugunsten der robusten und sicher abschließbaren ELA Magazincontainer. Die „Leute vom Bau“ waren begeistert: Endlich war das Material vor Einbruch und Diebstahl geschützt.

ELA Container - Baugewerbe zeigt sich begeistert

Das erste ELA Mietcenter in Haren

Das Geschäft mit ELA Containern brummte: Um die Nachfrage bedienen zu können, erwarb Bernhard Albers 1977 ein Grundstück im Industriegebiet „Mühlenberg“ und errichtete dort ein Büro sowie eine 600 Quadratmeter große Halle. Hinzu kamen die ersten Lkw für den hauseigenen Fuhrpark.

ELA Container - Das erste Mietcenter

Vom Magazin- zum Aufenthaltscontainer

Baustellen boten noch mehr Potenzial für ELA Container, denn auch für die Unterbringung von Bauarbeitern wurden Räume benötigt. So entwickelte Bernhard Albers den ersten ELA Aufenthaltscontainer – mit gedämmten Wänden, Fußbodenbelag, Elektroinstallation, Heizung und kleinem Fenster.

ELA Container - Vom Magazin zum Aufenthaltscontainer

Erste Spezialcontainer

Robuste Stahlrahmenkonstruktionen und Wände aus gepressten Hartholzplatten: So entstanden ELA Büro-, Mannschafts- und Sanitärcontainer. Auch die ersten Spezialcontainer für Fahrgeschäfte, Imbisscontainer und Pförtnergebäude wurden gefertigt.

ELA Container - Erster Spezialcontainer

Container mieten statt kaufen

Bis Ende der 70er Jahre wurden ELA Container kundenindividuell gefertigt und verkauft. Doch auch die Nachfrage nach Mietcontainern stieg. Das Geschäft lief so gut, dass Albers entschied, anstatt der Seecontainer eigene „Hochleistungscontainer“ zu entwickeln. Diese Produktentwicklung ist bis heute die Basis aller ELA Raumcontainer.

ELA Container - Container mieten statt kaufen

Die zweite Generation übernimmt

Der Eintritt der zweiten Generation in den Familienbetrieb war Anlass für eine neue Expansionsstrategie. Mit Know-how, Mut und konsequenter Kundenorientierung gelang es den Geschwistern Albers den kleinen Handwerksbetrieb behutsam zu einem leistungs- und servicestarken Industriebetrieb zu entwickeln.

ELA Container - Die zweite Generation übernimmt

Voll auf Wachstumskurs

Die weitere Unternehmensgeschichte ist geprägt von Erweiterungen, neuen Standorten, innovativen Produktentwicklungen, erweitertem Zubehör und immer neuen Einsatzfeldern für die leistungsstarken ELA Raumcontainer. Heute sind ELA Container in nahezu allen Branchen zu finden. Mit Qualität, Service und Know-How ist ELA auch für die Zukunft bestens aufgestellt.

ELA Container - Voll auf Wachstumskurs
Hotline
Fachberater vor Ort